Von Moos nach St. Leonhard im Passeiertal – unterwegs auf dem europäischen Fernwanderweg E5

Lust auf ein wenig „Fernwanderwegluft“?

Nachdem wir bereits über den Passerschluchtenweg von St. Leonhard nach Moos in Passeier gelaufen sind, bot sich der Rückweg über das Teilstück des E5 – dem europäischen Fernwanderweg – an.

Den ersten Teil unserer kompletten Wanderung (Rundweg) findest du hier: http://www.reiseziege.de/2019/07/24/passerschlucht/

In Moos startet die Tour bei der Kirche und kann natürlich auch wunderbar als einzelne Etappe gelaufen werden. Von St. Leonhard bringt einen dann der Linienbus Nr. 240 zum Ausganspunkt. Oder man läuft anders herum und fährt mit dem Bus zurück nach St. Leonhard.

Wir laufen entlang der Passtrasse in Richtung St. Leonhard bzw. Stuls, welche vom Timmelsjoch ins Passeiertal führt.

Zugegeben: Der Einstieg ist nicht gerade einladend. Wir versuchen auf der schmalen Grasnarbe am Strassenrand entlang zu gehen und den nicht langsam fahrenden Autos großzügig aus dem Weg zu gehen.  Nach einem kurzen Stück Tunnel, geht es dann links über Stufen den Berg hinauf. Wir gewinnen schnell an Höhe und die Straße entfernt sich immer weiter.

Der Wald wird dichter. Wir haben April 2019 und der lange und harte Winter hat auch hier seine Spuren hinterlassen. Einige Bäume, die dem Druck des Schnees und dem Wind nicht Stand gehalten haben, liegen noch komplett quer über dem Wegverlauf und wollen überquert werden.

An dieser Stelle möchte ich dann auch nochmal ein DICKES LOB an die Forst- und Waldarbeiter richten, die stets die Wanderwege in Schuss halten und uns somit ein kilometerlanges Wandernetz zugänglich machen!! Gerade nach diesem Winter gibt es hier viel zu tun.

Der schmale Weg führt weiter bergauf, vorbei an einsamen Höfen und durch Wiesen, die um diese Zeit in voller gelber Löwenzahnblüte stehen. Der Kontrast zwischen den leuchtenden gelben Blüten, dem bereits satten grün der Wiesen und den noch weißen Bergspitzen bietet ein einmaliges Panorama.

Nach einer knappen Stunde erreichen wir die Stuller Wasserfälle. Diese hatten wir ja bereits von unten aus der Passerschlucht bewundern können. Jetzt sind wir dem tosenden Wasser ganz nah, Abkühlung inklusive.

Die Wasserfälle fallen in 2 Kaskaden hinunter ins Tal – insgesamt über 340 Meter! Ein beeindruckendes Naturschauspiel.

Wir folgen den Wegweisern und laufen aufwärts, bis wir das kleine Örtchen Stuls erreichen. Hier geht es weiter über eine Fahrstrasse, vorbei an kleinen Bauernhöfen und landestypischen Häusern.  

Den europäischen Fernwanderweg verlassen wir nun und laufen in Richtung Gomoin, da wir zurück auf den Passerschluchtenweg wollten.

Wer wieder zurück ins Zentrum von St. Leonhard möchte, kann hier den Wegweisern entsprechend folgen. Insgesamt läuft man ab Stuls 2 Stunden (ca.) zurück ins Tal.

Über den E5 würde es weiter in Richtung Pfandleralm und Hirzer gehen, das ist allerdings eine Mehrtagestour!

Tourenübersicht:

  • Start der Wanderung in Moos in Passeier 1028 m
  • Anreise mit dem Linienbus 240 aus St. Leohnhard
  • weiter über Stuller Wasserfälle 1160 m nach Stuls 1317 zurück nach St. Leonhard 724 m
  • 11 Kilometer
  • 4 Stunden Gehzeit
  • Aufstieg 400 hm
  • Abstieg 800 hm
  • Einkehrmöglichkeiten in Moos und St. Leonhard
  • Bereits im Frühjahr gut begehbar (Ausnahmen sind immer möglich – bitte die aktuelle Wetterlage vor der Tour checken)

TIPP: Von Juni bis Ende September ist der gesamte E5 gut besucht und somit auch dieses Teilstück recht „überlaufen“. Ein guter Zeitpunkt ist daher April / Mai. Wir haben bei unserer Wanderung Mitte April 2 Wanderer auf dem gesamten Weg getroffen. Wunderbare Ruhe also…

Du willst du Tour auch erwandern? Dann lade dir hier die Kurzübersicht als pdf herunter:

Hast du Fragen zur Tour? Schreib mir gerne über das Kontaktformular oder kommentiere diesen Beitrag.

Unbezahlte und unbeauftragte Werbung. Alle hier genannten Hütten, Campingplätze etc. sind von mir Privat besucht worden!

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.