Das Alpenbuch – die neue Enzyklopädie der Berge

Das Alpenbuch – die neue Enzyklopädie der Berge

Anzeige

Einfach mal kurz in die Berge…

…das geht ganz einfach von zu Hause, nämlich mit dem neuen Alpenbuch* von Marmota Maps.

Ganz Druckfrisch kommt es daher und bereits beim Auspacken träume ich mich auf eine grüne Almwiese, um das auf dem Cover abgebildete Murmeltier zu beobachten.

Und auch das Buchinnere lädt zum Träumen ein. Auf 290 Seiten erwarten den Leser über 1000, liebevoll gestaltete Infografiken, Karten und Illustrationen – so, wie man es bereits von Marmota Maps gewohnt ist.

© Marmota Maps

Dabei beschäftigt sich das Buch nicht nur mit Natur und Alpinismus, sondern greift ebenso Themen wie Tourismus, Geschichte, Alpennationen und Klimaveränderungen auf. Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz, denn ein Kapitel widmet sich dem Thema Essen und Trinken. Und das kann man im Alpenraum ja bekanntlich hervorragend.

Die Inhalte sind allesamt informativ und kurzweilig aufbereitet. Ganz besonders gefallen mir die kleinen Details in den Kapitelübersichten, denn hier verstecken sich kleine Schmetterlinge oder Alpenblumen.

Schicke Hochglanzfotos und ausschweifende Themenbeiträge sollte man allerdings nicht erwarten, die Autoren haben den Schwerpunkt bewusst auf eine Enzyklopädie über die Alpen gelegt, in der es um das Wesentliche geht.

© Marmota Maps

Gute Haptik und klimaneutrale Produktion

Das Alpenbuch hat ein Hardcover und liegt trotz des ordentlichen Gewichtes von 1272 Gramm gut in der Hand. Ich mag es einfach, wenn sich ein Buch gut anfühlt!

Produziert wird es klimaneutral. Alle CO2 Emissionen werden durch das Klimaschutzprojekt „Deutschland plus Alpen“ ausgeglichen.

Das Buch ist übrigens in Zusammenarbeit mit den drei großen Alpenvereinen in Deutschland, Österreich und Südtirol entstanden und ist der Abschluss der großen Kampagne #unserealpen.

Wo erhalte ich das Buch?

Das Alpenbuch* bekommst Du direkt beim Verlag Marmota Maps* oder im gut sortierten Buchhandel. Es kostet 35 Euro.

  • Titel: Das Alpenbuch
  • Herausgeber: Marmota Maps – Lana Bragin, Stefan Spiegel
  • Autoren: Tobias Weber, Björn Köcher
  • ISBN: 3946719317
  • Preis: 35 Euro
  • Zahlen, Fakten und Geschichten
  • Über 1000 Infografiken, Karten und Illustrationen
  • Erschienen am 15. September 2020
  • Buch gebunden
  • 290 Seiten

Mein Fazit

Ein Buch für alle Alpenfreunde!

Man muss es sich einfach mit Buch und Zirbenlikör gemütlich machen. So entflieht man für einen Moment in die Bergwelt – ganz ohne Anreise.

© Marmota Maps


Über Marmota Maps

Seit 2015 beschäftigt sich das Startup Marmota Maps, mit dem sympatischen Murmeltier im Logo, mit Geografie, Gestaltung und der grafischen Aufbereitung von Daten und Informationen. Als erstes Produkt brachte das junge Unternehmen eine Alpenkarte mit allen Skigebieten auf den Markt. Mittlerweile gibt es eine Reihe an Alpenkarten und anderen kreativen Produkten.

Durch Ihre Liebe zu den Bergen, liegt der Fokus von Marmota Maps natürlich auf dem Alpenraum. 

© Marmota Maps

*Affiliatelinks / Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliatelinks. Wenn Du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich vom Anbieter eine Provision. So kannst Du zum Erhalt dieses Blogs beitragen. Für Dich ändert sich nichts und der Preis bleibt natürlich gleich!

Das Alpenbuch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, hat jedoch keinen Einfluss auf meine Bewertung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: